Beauty Trends

Tipps und Trends rund um das Thema Schönheit

Fußpflege – aber richtig

By admin • Sep 5th, 2011 • Category: Hautpflege

Jedes Jahr im Sommer das gleiche Spiel: Die Zeit bis zum Badeurlaub läuft davon, in einer Hauruck-Aktion müssen Figur und Haut tageslichttauglich gemacht werden. Wie wäre es, diesmal alles anders zu machen – und zumindest mit der regelmäßigen Fußpflege sofort zu beginnen? Zwar stimmt es, dass ab September die Sandalen meist im Schrank bleiben. Trotzdem ist der Anblick unserer Füße nicht uns selbst vorbehalten: Im Schwimmbad, in der Sauna, beim Yoga oder beim Schuhekaufen sind unsere Füße den Blicken anderer ausgesetzt – oder wenn wir am Samstag Abend in unverschämt hohen Peeptoes die Tanzfläche betreten. Und auch unseren Lieben sollten wir keine zentimeterdicke Hornhaut und ungepflegte Zehennägel zumuten. Was gibt es Schöneres, als eine wöchentliche Pflegesession, bei der auch die Füße nicht zu kurz kommen, und nach der wir wie auf Wolken schwebend das Badezimmer verlassen? Hier sind Tipps für ein extrem wohltuendes, süchtig machendes Pflegeritual.

Am Anfang steht ein warmes Fußbad, das mit einem angenehmen Duft beruhigend auf die Psyche wirkt und gleichzeitig die Blutzirkulation anregt und die Muskeln im ganzen Körper entspannt. Zusätzlich hilft das warme Wasser gut gegen kalte Füße. Und so geht’s: In eine große Schüssel warmes Wasser einlaufen lassen. Die ideale Temperatur beträgt etwa 36 bis 40°C. Dazu kommt ein pflegender Zusatz, wie zum Beispiel ein wohlriechendes ätherisches Öl. Gegen Stress soll das ätherische Öl der Zitrone Wunder bewirken. Damit das Öl sich mit dem Wasser vermischt, muss ein Emulgator hinzugefügt werden. Dazu eignen sich in jedem Haushalt vorhandene Produkte wie Sahne oder Vollmilch. Fünfzehn bis zwanzig Minuten kann man es sich mit den Füßen im warmen Wasser so richtig gut gehen lassen.

Nach der Kür kommt die Pflicht: Die Zehennägel können nun mit einem Knipser sorgfältig geschnitten, gefeilt und gereinigt werden. Die nun eingeweichte Haut um die Nägel lässt sich mit einer kleinen Zange gut entfernen. Auch die Hornhaut kann mit einem Bimsstein oder einem speziellen Fußpeeling sanft behandelt werden.

Abschließend die Füße ausgiebig eincremen und massieren. Zu diesem Zweck können spezielle Fußcremes und Salben verwendet werden, die zum Beispiel Hornhaut lindern oder vor dem Entstehen unangenehmer Gerüche schützen. Aber auch reichhaltige Körpercremes und -lotionen eignen sich für die Füße. Wer Glück hat, kann sich von seinem Partner eine Fußmassage verabreichen lassen. Wenn die Füße dann sauber und wohlriechend in dicke Socken gehüllt sind, können wir uns wie im siebten Himmel fühlen.

admin is
Email this author | All posts by admin

Leave a Reply