Beauty Trends

Tipps und Trends rund um das Thema Schönheit

Haarpflege im Sommerurlaub

By admin • Jul 20th, 2011 • Category: Haarpflege

Sonne tanken, am Strand faulenzen und sich stundenlang in den Wellen treiben lassen. Ein tolles Gefühl. Dass wir die Haut während des Sommerurlaubs vor den Belastungen durch zu viel Sonne schützen müssen, ist klar. Aber auch unsere Haare brauchen in diesen Wochen besonders viel Aufmerksamkeit und Pflege. Denn sie werden durch die ungewohnten Umwelteinflüsse strapaziert. Wenn UV-Strahlen ins Haar eindringen, bilden sich freie Radikale. Dadurch werden Farbpigmente zerstört und die Haare trocknen aus. Werden die Haare zusätzlich mit Salzwasser oder Chlor belastet, löst sich die natürliche Fettschicht der Haare auf. Wasser kann so eindringen, lässt die Haare aufquellen und zerstört die schützende Schuppenschicht. Badenixen und andere Wassersportlerinnen leiden am meisten darunter. Wie sie kaputten Spitzen, verfilzten und glanzlosen Haaren im Sommerurlaub vorbeugen können und welche Haarpflegemittel dafür besonders geeignet sind, dazu erfahren Sie hier mehr.

Spitzenschutz
Die empfindlichen Spitzen benötigen im Sommer besonders viel Aufmerksamkeit und Pflege. Am besten, man zwirbelt die Haare im Nacken zusammen und entzieht die Spitzen dem schädlichen Einfluss der Sonne, indem man sie unter dem Deckhaar versteckt. Um Haarbruch zu vermeiden, sollte man auf Haargummis mit Metallteilen verzichten und die Frisur lieber mit Haarspangen und -klammern in Form bringen. Wer mag, verwöhnt die Haarpitzen vorher mit einem speziellen Spitzenfluid.

UV-Filter fürs Haar
Die gesamten Haare werden mit einem Spray mit UV-Schutz behandelt. Es gibt im Handel auch Stylingprodukte wie Gel, die einen UV-Schutz enthalten. Wasserfest sind UV-Filter fürs Haar nur dann, wenn es auf der Verpackung steht. Alle anderen halten nur bis zum nächsten Tauchgang. Und auch UV-Filter in Shampoos und Spülungen sind nicht geeignet, um die Haare vor der Sonne zu schützen: Ihre schützende Wirkung hält nur kurz an.

Gut behütet
Breitkrempige Hüte sind diesen Sommer nicht nur an Stränden, sondern auch in den Innenstädten ein Muss. Augen, Haut und Haare sind so vor den Sonnenstrahlen geschützt. UV-Filter für Haut und Haare sollten Sie trotzdem nicht vergessen.

Ausspülen

Salz besteht aus Kristallen – und die wirken in der Sonne wie Brenngläser. Wenn Sie vermeiden wollen, dass Ihre Haare auf diese Weise Schaden nehmen, brauchen Sie nicht viel zu tun. Damit, die Haare nach dem Bad im Meer gründlich mit Süßwasser auszuspülen, ist es schon getan. Danach die Haare mit einer pflegenden Leave In-Kur behandeln.

Vor dem Schlafengehen
Bevor Sie berauscht von Meeresbrandung und Salzwasser in Ihren wohlverdienten Schlummer sinken, sollten Sie Ihren Haaren noch eine Extraportion Pflege gönnen. Für Haare, die von der Sonne strapaziert sind, gibt es spezielle After Sun-Shampoos und Conditioner. Nach jeder Haarwäsche sollten Kuren Pflicht sein.

Mit wenigen Mitteln können Sie auf diese Weise Ihre Haarpracht über den Sommer retten.

admin is
Email this author | All posts by admin

Leave a Reply