Beauty Trends

Tipps und Trends rund um das Thema Schönheit

Das schnelle Bauch-weg-Programm: Die fünf besten Übungen

By admin • Jul 17th, 2011 • Category: Figur, Sport

Spätestens im August jetzt starten alle in den Sommerurlaub. Vor ihnen liegen zwei, drei herrliche Wochen Sonne, Sand und Meer. Wenn da nicht die ganzen hübschen Bikinimädels und Beachboys wären, die uns mit ihren perfekten Figuren die Laune vermiesen und die Blicke des mitreisenden Partners magisch anziehen. Zeit für eine Last-Minute-Aktion, um die Wampe loszuwerden. Auch innerhalb von wenigen Wochen lassen sich bei regelmäßigem Training sichtbare Erfolge erzielen. Es muss ja nicht gleich ein Sixpack draus werden!

Wenn Sie Körperfett am Bauch verlieren, nützt das auch Ihrer Gesundheit: Denn das Fett, das sich in Form von Rettungsringen um unsere Taille angesammelt hat, sieht nicht nur unsexy aus, sondern ist auch ein bedeutender Risikofaktor für Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Eine fitte Körpermitte sorgt außerdem für eine gute Körperhaltung und einen gesunden Rücken.

Um die ungeliebte Fülle um die Taille loszuwerden, muss man allerdings ein Minimum an Disziplin aufbringen. Denn was dort im Laufe der Monate und Jahre angesetzt hat, sind ungezählte Chipstüten vor dem Fernseher, schnelle Burger in der Mittagspause und lieblos verschlungene Schokoladentafeln. Die Pölsterchen kommen nicht von ungefähr, sondern von zu wenig Bewegung und zu viel Stress. Schritt für Schritt müssen wir deshalb all diesen ungesunden Gewohnheiten den Kampf ansagen, um uns auch langfristig an unserer schlanken, straffen Taille zu erfreuen. Aber bevor es soweit ist, hier erst einmal das Notfallprogramm für einen schlanken Bauch.

Zweimal pro Woche Ausdauertraining sollte es in den Wochen vor dem Urlaub schon sein. Denn nur so werden Sie die überflüssigen Pfunde los. Sehen Sie es allerdings nicht als lästige Pflicht an, sondern als Kür, als angenehmen Zeitvertreib, der nicht nur ihrem Körper, sondern auch ihrer Seele gut tut. Suchen Sie sich deshalb eine Sportart aus, die Ihnen auch wirklich Spaß macht. Es muss nicht das stumpfe Joggen im Park sein! Auch Radeln, Aerobic, Inline Skating, Tanzen, Wandern und Schwimmen bringen Ihr Herz in Wallung und die Pfunde zum Schmelzen. Wenn es Ihnen am Anfang schwer fällt, sich überhaupt in Bewegung zu setzen, stellen Sie sich das Resultat Ihrer Mühen so bildhaft wie möglich vor: Wie Sie im sexy Bikini über den Strand flanieren, aufrecht und stolz, und ihr schlanker, durchtrainierter Körper die Blicke aller auf sich zieht. Je wirklicher diese Tagträume auf Sie wirken, und je mehr verschiedenartige Sinneseindrücke wie das Rauschen der Wellen oder den Duft tropischer Blumen Sie in diese Vorstellungen integrieren können, desto motivierender ist ihre Wirkung. Auch Sportprofis setzen im Übrigen auf die Kraft von Visualisierung, um ihren Zielen näher zu kommen! Belohnen Sie sich nach erfolgreichem Training – aber nicht unbedingt mit einem Stück Buttercremetorte. Wie wäre es stattdessen mit einer Bodylotion, die nach Ihrem Lieblingsparfum duftet, oder einem hübschen Lippenstift.

Ausdauertraining ist die Basis, um die Kilos schmelzen zu lassen. Wer aber zusätzlich die Taille definieren und Muskeln aufbauen will, kommt um Sit-ups und Crunches nicht herum. Zweimal wöchentlich sollten Sie schon trainieren, um bis zum Sommerurlaub in Form zu kommen. Öfter ist natürlich auch erlaubt. Trainieren Sie allerdings nicht täglich, denn zum Muskelaufbau brauchen die Muskeln zwischendurch auch mal Pause! Hier sind die besten Übungen für einen schönen und schlanken Bauch, die Sie auch zu Hause durchführen können. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine weiche Unterlage, wie zum Beispiel eine Yoga-Matte.


1. Radfahren auf dem Rücken

Eine der effektivsten Übungen überhaupt. So geht’s: Legen Sie sich auf den Rücken, legen Sie die Hände hinter den Kopf, mit den Ellenbogen nach außen. Ziehen Sie nun Ihr rechtes Bein so an den Bauch, als wollten Sie damit ein Pedal treten. Der gegengleiche, also in dem Fall der linke, Ellenbogen, bewegt sich in Richtung Knie. Danach die gleiche Übung mit dem linken Bein und dem rechten Ellenbogen aus. Sieht leicht aus, bringt Sie aber ordentlich ins Schwitzen!

2. Der klassische Crunch

Dafür auf den Rücken legen, Arme an den Hinterkopf bringen, Füße aufstellen. Nun langsam den Oberkörper in Richtung der Knie bringen. Dabei ausatmen und den Oberkörper allmählich wieder zu Boden bringen. Ein konzentriertes Durchführen der Übung bringt mehr, als viele Wiederholungen! Darauf achten, dass das Kinn während der ganzen Übung nicht näher an die Brust rückt als eine Faustbreite. Variieren lassen sich Crunches, indem man die Beine während der Übung im rechten Winkel angehoben lässt.

3. Beinheben
Eine anstrengende Übung, die sich lohnt. Auf den Rücken legen, die Beine mit durchgestreckten Knien nach oben führen, so lange, bis Beine und Oberkörper in einem rechten Winkel zueinander sind. Dann die Beine langsam wieder in Richtung Boden bewegen. Nicht fallen lassen!

4. Hüftheben
Auf dem Rücken liegend wieder die Beine nach oben bringen, so, dass Beine und Oberkörper in einem rechten Winkel zueinander sind. Die Knie sind gestreckt. Nun nur die Hüfte Richtung Decke heben. Besonders gut für das Training der oberen Bauchmuskeln.

5. Schräger Crunch
Gut für die schrägen Bauchmuskeln und somit auch eine weibliche Taille. Legen Sie sich auf den Rücken. Die Ausgangsstellung ist ähnlich wie bei gewöhnlichen Crunches. Allerdings steht nur ein Fuß auf dem Boden, das andere Bein schlagen Sie über. Bei der Aufwärtsbewegung versuchen Sie nun, den Ellenbogen diagonal in Richtung des oberen Knies zu bringen. Nach einigen Durchführungen wechseln Sie die Seiten.

admin is
Email this author | All posts by admin

Leave a Reply